LOHAS ist ein Akronym für „Lifestyle of Health and Sustainability". Es beschreibt weder ein Produkt noch ein Siegel, sondern ist ein Lifestyle – also eine Lebenseinstellung – bei der es um bewussten und nachhaltigen Konsum geht.

Was macht den LOHAS-Lifestyle aus?

LOHAS leben, kaufen und konsumieren bewusster. Sie sind immer auf der Suche nach ökologisch korrekten Produkten, um die Welt nachhaltiger zu machen.

LOHAS richten Ihren Alltag nach Prinzipien aus, die von Nachhaltigkeit geprägt ist. Meist kaufen LOHAS dort ein, wo es Produkte gibt, die aus bewusstem, ökologischen Anbau stammen. Für Lebensmittel sind das meist Bio-Märkte. Bei Autos oder Haushaltselektronik sind es meist die Geräte, die besonders Energiesparend bzw. Energieeffizient sind. Dafür werden gerne ein paar Euro mehr ausgegeben.

Ein nachhaltiger Lebensstil, der gerne teurer sein darf

Leisten können sich diesen konsequenten Lebensstil oft nur jene, die ein gutes Einkommen haben. Man kauft nur in Bioläden und hochwertigen Alternativen , macht exklusive Abenteuer- und Natururlaube und ähnliches. Ganz unumstritten ist der LOHAS-Lebensstil nicht. Kritiker meinen, dass Nachhaltigkeit und Edelkonsum sich widersprechen. Das denken auch Vertreter der weltweiten Umweltbewegungen. Bewusster Konsumverzicht zwecks Ressourcenschonung ist aus ihrer Sicht etwas anderes.


LOHASBy kaiser Todd (Retail Digest) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Das „Natural Marketing Institut“ (kurz: NMI) schätzt den Dienstleistungs- und Produktmarkt für LOHAS allein in den USA auf 209 Mrd. US Dollar. Das NMI unterteilt diese in insgesamt 5 LOHAS-, bzw. Kosumtypen:

  • LOHAS: Menschen, die sich aktiv für Umweltschutz einsetzen und das Kosumverhalten der persönlichen Gesundheit, sowie der Umwelt widmen. Sie sind intensivsten Käufer von grünen und sozialverträglichen Produkte und zählen zu den „Early Adopters“, welche starken Einfluss auf andere haben.
  • Naturalites: Sind hauptsächlich motiviert aufgrund der persönlichen Gesundheit. Das Kaufverhalten geht deutlich in Richtung LOHAS-Produkte, statt langfristig haltbare Produkte.
  • Drifters: Die Intention der „Drifters“ ist zwar stets positiv, jedoch spielt der Preis eine höhere Rolle. Deshalb werden gerne günstigere Produkte gewählt, welche i.d.R. einfacher zu beschaffen sind. Trotzdem sind sie aktiv und setzen sich für den Konsum nachhaltiger „grüner“ Produkte ein.
  • Conventionals: Sind pragmatisch, nehmen aber das Konsumverhalten von LOHAS dann an, wenn sie glauben einen Unterschied bewirken zu können. Der Hauptfokus liegt bei den Conventionals jedoch auf Sparsamkeit. Kaufentscheidungen werden sehr überlegt getroffen, um Geld zu sparen.
  • Unconcerned: Sind entweder unaufmerksam oder unberührt von Einflüssen des Konsumverhaltens auf die Umwelt. „Unconcerned“ Käufer haben keine Zeit oder die Mittel, um sich mit den eigenen Einflüssen auf die Umwelt auseinander zu setzen. Es muss schnell gehen.

***

Über den Autor: Christian ist Gründer von Happy Coffee. Neben gutem Kaffee interessiert er sich für fairen Handel, Surfen und die Startup Szene.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Hausmittel gegen Erkältung
Hausmittel gegen Erkältung: So wirst du schnell wieder fit

Warum Medikamente? Hausmittel gegen Erkältung wirken mindestens genauso gut! Hier unsere besten Tipps zur innerlichen und äußerlichen Anwendung.
Vollständigen Artikel anzeigen
4 Wege, wie auch du ganz einfach nachhaltig leben kannst
4 Wege, wie auch du ganz einfach nachhaltig leben kannst

Du fragst dich, wie du nachhaltig leben kannst? Wir zeigen dir 4 coole und einfache Wege, wie es funktionieren kann.

Vollständigen Artikel anzeigen
Ein toller Osterbrunch
Ein toller Osterbrunch mit Happy Coffee und Cookies

✓ Osterbrunch ✓Osterbrunch mit Happy Coffee ✓Kaffee zum Osterbrunch ✓Osterbrunch Ideen ✓Ostertraditionen ✓Ostergeschichte ✓Brunch-Rezepte

Vollständigen Artikel anzeigen

Kostenloser Brühguide