Hat Kaffee Kalorien? Diese Frage beschäftigt figurbewusste Kaffeetrinker. Auf der Suche nach Antworten stoßen sie auf teils widersprüchliche Aussagen: Kaffee macht schlank. Kaffee macht dick. Moment mal, was stimmt denn nun? Wenn man es genau nimmt, entspricht beides der Wahrheit. Denn Kaffee ist nicht gleich Kaffee! Während man mit dem einen Kaffeegetränk kaum Kalorien zu sich nimmt, kann die andere Kaffeespezialität eine wahre Kalorienbombe sein, die fast genau so viel Kilokalorien wie eine kleine Mahlzeit hat.

Ob man mit Kaffee abnehmen kann oder nicht, haben wir schon einmal untersucht. In diesem Artikel geht es darum, welchen Kaffee du trinken kannst, ohne dabei zuzunehmen – und welches Heißgetränk du eher moderat genießen solltest. Im Zuge dessen gehen wir auch der Frage nach, ob der Trend des „Breakfast-Cancelling,“ also das Auslassen vom Frühstück, positive oder vielleicht sogar negative Folgen auf das Wunschgewicht hat.

Breakfast Cancelling: Frühstück weglassen und Kalorien sparen?

Die Deutschen sind ja bekannt dafür, dass sie gut und gerne frühstücken. Belegte Brötchen mit Wurst und Käse, Rührei, Müsli oder auch mal ein Nutellabrot: Ein guter Start in den Tag hängt für uns oft mit einem reichhaltigen Frühstück zusammen. Dennoch lässt sich mehr und mehr beobachten, dass viele auf das Frühstück verzichten. Manchmal ist das einfach praktisch bedingt, weil es morgens hektisch zugeht und für ein ausgiebiges Frühstück einfach keine Zeit bleibt. Ein anderer Grund fürs „Breakfast Cancelling“ scheint aber der Wunsch zu sein, Kalorien einzusparen. Manche Menschen schreiben nicht nur dem Kaffee Kalorien zu, sondern der wichtigsten Mahlzeit des Tages. Durch das Weglassen des Frühstücks meinen sie, damit automatisch über den Tag hinweg weniger Kalorien zu sich nehmen.

Ob das wirklich so ist, darüber scheiden sich die Geister. Ernährungsexperten raten ausdrücklich zum Frühstück, weil der Körper ohne Nahrung nicht auf Fettverbrennung umschaltet. Somit kann der gewünschte Effekt – Kalorieneinsparung bzw. Gewichtsabnahme – ohne Frühstück nur schwer in Gang kommen. Wer aber morgens das Frühstück weglässt und sich auf dem Weg zur Arbeit dafür schnell einen Latte to Go genehmigt, der sollte nicht davon ausgehen, damit Kalorien einzusparen. Denn wie der Name schon sagt: Latte Macchiato besteht zum Großteil nicht aus Kaffee, sondern aus Milch. Und die hat, je nach Fettgehalt, ordentlich Kalorien. Wieviele es genau sind und mit welchen Alternativen man Kalorien einsparen kann, erklären wir im Folgenden.

Kaffee Kalorien - Frühstück

Kalorienarm: Kaffee schwarz

Zunächst einmal können wir dich beruhigen: Guter Kaffee an sich, also das pure Koffeingetränk, ist tatsächlich sehr figurfreundlich. Eine ganz normale Tasse Kaffee hat gerade mal zwei Kalorien und damit einen Wert, den man getrost vernachlässigen kann.  Denn der Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen beträgt insgesamt je nach Tätigkeit, Statur und Aktivität zwischen 1.800 und 3.000 Kalorien. Echte „Kaffee Kalorien“ gibt es also fast nicht. Und so ist auch bei vielen Diäten Kaffee satt erlaubt. Solange man den Kaffee schwarz trinkt, muss man beispielsweise beim Diätprogramm der Weight Watchers keine Punkte dafür in der Verzehrtabelle anrechnen. Und schwarzer Kaffee spart nicht nur Kalorien, sondern ist obendrein sehr gesund!

Die Kaffee Kalorien kommen allein durch Milch und Zucker

Puristen brauchen sich also überhaupt keine Sorgen machen. Doch mit dem ein oder anderen Löffelchen Zucker oder Schluck Milch sieht die Sache anders aus. Pro Teelöffel Zucker muss man 20 Kilokalorien hinzuzählen und falls das Kaffeegetränk zu einem Drittel aus Vollmilch besteht, kommen weitere 40 Kcal hinzu. Aus einem einfachen Kaffee mit Milch und Zucker kann also schnell ein Getränk werden, dass nicht mehr ganz so kalorienarm. ist. Allerdings sollte man sich so etwas nicht gänzlich versagen, wenn man nun mal genau so seinen Kaffee am liebsten trinkt. Ein Kaffee mit Milch und Zucker ist noch längst kein Übeltäter – vorausgesetzt, du trinkst nicht 20 Tassen am Tag.  Außerdem hast du beim Zubereiten deines Kaffees immer noch die Kontrolle über das, was alles hineinkommt. Im Café oder im Coffeeshop übernimmt jemand anderes diesen Service und ruckzuck summieren sich die Kaffee Kalorien.

Zucker- und Fettbomben: Wann hat Kaffee Kalorien und wieviele?

Es hängt ganz von der Art des Getränks ab, ob Kaffee Kalorien hat oder nicht. Mit viel fetthaltiger Milch und Zucker nimmst du mit Sicherheit keinen Kaffee zu dir, den Ernährungsberater im Rahmen einer Diät empfehlen. Schon zwei Tassen von so einem Getränk pro Tag schrauben die Kalorienbilanz wesentlich nach oben. Hier eine Übersicht, welche Art von Kaffee Kalorien hat und wie viele es pro Tasse (ca. 200 ml, Ausnahme ist der kleine Espresso) durchschnittlich sind:

  • Kaffee schwarz: 4 Kalorien
  • Espresso (30 ml): 2 Kalorien
  • Milchkaffee (halb Kaffee halb fettarme Milch): 66 Kalorien
  • Cappucchino (Espresso plus fettarme Milch): 97 Kalorien
  • Latte Macchiato (Espresso mit fettarmer Milch): 97 Kalorien
  • Latte Macchiato (Espresso mit Vollmilch): 129 Kalorien

Während der verdächtig aussehende Cappuccino noch relativ harmlos ist, schlägt ein Latte Macchiato mit über 100 Kalorien zu Buche. So wie ihn eine bekannte Coffeeshop-Kette serviert – besonders „grande“ und mit vollfetter Milch – fallen sogar um die 300 Kalorien an. Kommen dann noch berühmte Zusätze und Toppings wie zum Beispiel Sirup oder Sahne hinzu, dann hat man als Frau mittleren Alters damit schon ein Drittel des täglichen Kalorienbedarfs gedeckt.

Kaffee Kalorien - Milch

Kaffee Kalorien reduzieren: Tipps und Tricks

Wir plädieren für Kaffeegenuss und wollen uns das Schlemmen von keiner Kalorientabelle verderben lassen. Trotzdem kannst du deinem Körper und der Gesundheit etwas Gutes tun, wenn du ab und ab zu kleine Kniffen anwendest.

Zu fettarmer Milch greifen

Du magst schwarzen Kaffee nicht so gerne und willst einfach auf gewisse Extras im Lieblingskaffee nicht verzichten? Kein Problem! Trotzdem musst du nicht zwingenderweise so viele Kalorien aufnehmen wie mit einer kleinen Mahlzeit. In den meisten Coffeeshops gibt es unzählige Wahlmöglichkeiten, um den Kaffee etwas kalorienärmer zu gestalten. Angefangen bei der Milch als Kaffee-Hauptzutat Nummer 1. Oftmals kann man hier statt der Vollfett-Milch zu einer leichteren Milchvariante greifen, wie zum Beispiel Halbfett- oder Nonfat-Milch.

Viele Cafés bieten mittlerweile auch Sojamilch, Mandel- oder Haselnussmilch als Milchalternativen an. Diese Sorten sind nicht nur kalorienärmer als Kuhmilch, sondern sogar für Menschen mit Laktoseintoleranz geeignet. Und ein Kaffee mit nussiger „Milch“ aus Mandeln, Kokosnuss und Co. hat immer noch ein tolles Aroma!

Zucker weglassen oder ersetzen

Wer den Kaffee gerne süß mag, der muss nicht unbedingt zum Zucker greifen. Denn hier lauern erneut versteckte Kaffee Kalorien! Oftmals gibt es die Möglichkeit, Süßstoff als Zuckerersatz zu wählen. Doch Vorsicht: Kalorienarm heißt nicht automatisch gesünder. Gerade künstliche Süßstoffe sind moderat zu genießen. Dem Zuckeraustauschstoff Aspartam wird zum Beispiel nachgesagt, dass er krebsfördernd sei. Besser ist Süßstoff aus dem Bioladen. Von Agavendicksaft über Ahornsirup bis zum natürlich gewonnen Zuckerersatz Stevia oder Xylit – die Auswahl ist sehr groß.  Damit süßt es sich gesünder und ohne eventuell gesundheitsschädigende Stoffe zu sich zu nehmen.

Sirup wie Karamell oder Schokolade, die man im Coffeeshop in sein Kaffeegetränk mischen lassen kann, sind ebenfalls ungesunde Kalorienfallen. Gerade bei großen Café-Ketten gibt es oft eine zuckerfreie Alternative. Auch hier gelten die gleichen Vorsichtsmaßnahmen wie beim Ersatzzucker. Falls du sichergehen willst, was du da gerade zu dir nimmt, dann frage erst beim Barista nach. Und wäge dann ab, was wichtiger ist: Kalorien sparen oder eventuell deine Gesundheit zu gefährden. Guter Kaffee schmeckt auch ohne künstlichen Süßkram!

Eine kalorienarme Möglichkeit, den Kaffee etwas aufzupeppen, sind zum Beispiel Kakaopulver oder Zimt. Auf den Milchschaum geben sie dem Kaffee das gewisse Extra und schlagen kalorientechnisch dabei so gut wie gar nicht zu Buche.

Trendgetränke hinterfragen

Kürzlich haben wir über eine besonders fetthaltige Kaffee-Variante berichtet: Bulletproof Coffee, der mit Butter und Öl zubereitet wird. Obwohl das so ziemlich das kalorienreichste Kaffeegetränk ist, das man sich vorstellen kann, werden dem Trendgetränk fettverbrennende Eigenschaften zugesprochen. Sicher ist jedoch: Wer in seinen Kaffee Butter und Öl kippt, der nimmt so viel Kalorien zu sich, als würde er ein mittelgroßes Putenschnitzel essen. Ebenfalls reichhaltig ist übrigens das Trendgetränk Chai Latte, mit dem man bis zu 300 Kilokalorien zu sich nimmt. Trends auszuprobieren ist absolut okay, doch im Rahmen einer gesunden Ernährung solltest du die Inhaltsstoffe von solch hippen Getränken lieber kritisch hinterfragen.

Fazit: Kaffee Kalorien kann man zähmen!

Wir stellen abschließend fest: Kaffee, pur und schwarz genossen, hat so gut wie keine Kalorien, kurbelt den Stoffwechsel und den Kreislauf an und kann durchaus unterstützend bei einer Diät sein. Kaffee-Mix-Getränke aus dem Café oder Coffeeshop sind hingegen oft sehr reichhaltig. Trinkt man zu viel von ihnen, wird man früher oder später durch die zusätzliche Kalorieneinnahme an Gewicht zunehmen. Dennoch sollte keiner auf sein Lieblings-Kaffeegetränk verzichten müssen. Entweder ersetzt du die fett- und zuckerhaltigen Zutaten durch kalorienärmere Varianten, oder aber genießt den Lieblingskaffee bewusst und nicht tagtäglich.

***

Über die Autorin: Sandra hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studiert. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Leidenschaften sind Nachhaltigkeit, sowie die Unterstützung der nachhaltigen Fischräucherei ihres Bruders. Die passionierte Teetrinkerin ist seit Happy Coffee auch zu einem Kaffee-Fan geworden.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Frisch gerösteter Kaffee
Alles zur Kaffeerösterei & wieso dein Kaffee frisch geröstet sein sollte

Was ist Kaffeerösterei, welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Röstungen und warum sollte dein Kaffee frisch geröstet sein? Alles dazu hier!

Vollständigen Artikel anzeigen
Kaffeeschaum
Perfekter Milchschaum: Eine Step by Step Anleitung

Perfekter Milchschaum ist die Krönung des Kaffeegenusses. In nur wenigen Schritten kannst du ganz easy feincremigen Milchschaum zubereiten.

Vollständigen Artikel anzeigen
Mein Kaffee schmeckt nicht
Hilfe, mein Kaffee schmeckt nicht – woran es liegen kann!

Dein Kaffee schmeckt nicht? Das liegt nicht immer an der Zubereitung. Wir zeigen dir die Gründe für schlecht schmeckenden Kaffee.

Vollständigen Artikel anzeigen

Kostenloser Brühguide