…und wie bekommst du sie für dein Produkt?

Happy Coffee ist Bio zertifiziert

Hurray, unser eigener Happy Coffee trägt das Bio Siegel der EG Ökoverordnung. Ein guter Grund für eine bunte Party in unserem Office (mindestens genauso bunt wie unsere Happy Coffee Verpackungen)! Denn dank der BioZertifizierung können wir unseren Happy Coffee nun auf den digitalen Ladentheken auslegen. So könnt auch ihr nun in den Genuss unserer glücklichen Kaffeebohnen von den Hängen der mexikanischen Sierra Madre de Chiapas kommen.  

Was ist eine Bio Zertifizierung?

Bio Zertifizierungen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Sie alle verfolgen bestimmte Mindeststandards. Davon ist das EU Bio Siegel, für welches unser Happy Coffee zertifiziert wurde, zugegeben das Logo mit dem geringsten Standard. Wenn ein Anbieter sein Produkt mit dem EU Bio Siegel zertifizieren lässt, bedeutet das aber nicht zwingend, dass nur diese Mindeststandards eingehalten werden. Es liegt in der Logik der Gesetzgebung, dass die Zertifizierung mit dem EU Bio Siegel den Mindeststandard reguliert. Denn “Bio” ist ein geschützter Begriff, wenn es um Lebensmittel geht. 

Welche Anforderungen stellt die Bio Zertifizierung in der EU?

Das EU Bio Siegel stellt bestimmte Anforderungen, die ein Händler erfüllen muss, um sein Produkt erfolgreich durch die Zertifizierung zu bringen. Da Kaffee ein rein pflanzliches, landwirtschaftliches Produkt ist, waren für uns von Happy Coffee folgende Kriterien relevant, um die Bio Zertifizierung zu erhalten:

  • 95 % der Zutaten stammen aus ökologischer Erzeugung
  • es dürfen keine Geschmacksverstärker, künstliche Aromen oder Farbstoffe verwendet werden
  • der Einsatz synthetischer Pflanzenschutzmittel ist verboten

Eine ausführliche Auflistung aller Kriterien für die Zertifizierung mit dem Bio Logo und weiteren Siegeln findest du aufWikipedia.

Wie bekommt man eine Bio Zertifizierung

Für uns von Happy Coffee ist klar, dass nur ein Kaffee, der in allen Schritten der Wertschöpfungskette – vom Anbau bis zum Endprodukt – ökologisch und sozial produziert wurde, ein glücklicher Kaffee sein kann. Daher wollten wir unseren Kaffee nicht ohne die entsprechende Überprüfung durch die Bio-Kontrollstelle mit Vergabe des Bio Logos auf den Markt bringen.

Wer sein Produkt Bio zertifizieren lassen möchte, kann bei unabhängigen Kontrollstellen wie etwaOekop.de einen Antrag zur Prüfung stellen. Nachdem der Antrag gestellt wurde, folgt ein Termin mit einem Kontrolleur, bei dem du alle Unterlagen bereit halten solltest, die nachweisen, dass alle Zwischensteps in der Wertschöpfungskette Bio zertifiziert sind (im Falle von Kaffee also vom Bauern bis zum Röster).

Erst wenn hier ein klarer Nachweis geschaffen wurde, folgt ein positiver Bescheid des Kontrolleurs und du erhältst dein Bio Zertifikat und damit auch das Recht, dein Produkt mit dem EU Logo zu versehen. Nach Ablauf eines Jahres muss ein erneuter, kostenpflichtiger Nachweis geschaffen werden. 

Warum ist unser Happy Coffee Bio zertifiziert?

Unser Happy Coffee stammt aus dem mexikanischem Hochland – genauer der Sierra Madre de Chiapas. Dort werden die Bohnen für unseren glücklichen Kaffee von einer Kleinbauern-Kooperative angebaut, die ökologischen Anbau betreibt und Bio zertifiziert ist. Auch unser Hamburger Röster erfüllt alle Kriterien der ökologischen Weiterverarbeitung und kann die notwendige Zertifizierung nachweisen. Es reicht natürlich nicht aus, dem Kontrolleur dies bei einer netten Tasse Kaffee zu erzählen. Erst gegen Nachweis der biologischen Standards haben wir auch die entsprechende Zertifizierung erhalten.

Happy Coffee biozertifizierte Kaffeebohnen

Das Bio Siegel ist gut auf der Packung erkennbar

Welches Bio Siegel ist das richtige? 

Ihr kennt es sicher alle, das 6-eckige grüne Logo auf dem dick “Bio” steht. Es handelt sich dabei um das 2001 eingeführte staatliche Bio Siegel, welches ausschliesslich in Deutschland verwendet wurde. Seit Juli 2011 wurde das europaweit geltende EU Bio Siegel eingeführt (4-eckig), welches seitdem auch in Deutschland verwendet werden soll. Da sich in den Jahren zuvor jedoch das 6-eckige Bio-Siegel in die Köpfe der Verbraucher eingeprägt hat, wurde es – quasi aus Marketing-Gründen – noch beibehalten. Die Auszeichnung des Produktes mit diesem staatlichen Logo ist seither freiwillig und kann neben dem grünblättrigen Logo der EU aufgedruckt werden.

Biozertifikat


Was kostet die Bio Zertifizierung?

Die Kosten für die Bio Zertifizierung setzen sich zusammen aus einer Grundgebühr und dem Kontrollaufwand. Da der Kontrollaufwand von Produkt zu Produkt unterschiedlich ist, ist es schwer, eine eindeutige Angabe zu den Kosten zu machen. Zudem können die verschiedenen unabhängigen Kontrollstellen ein unterschiedliches Preis-Leistungsspektrum abdecken. Es macht also Sinn, sich vorab gut zu informieren, mit welcher Kontrollstelle du für die Bio Zertifizierung deines Produktes einen Vertrag abschließt.

Nach der Erst-Zertifizierung folgt eine jährliche Kontrolle, ob die biologischen Standards weiter eingehalten wurden und das Bio Zertifikat also weiter verwendet werden kann. Auch diese Folgekontrollen sind nicht kostenfrei und richten sich nach dem Umsatz des Produktes. Das bedeutet, dass mit steigendem Umsatz auch die Gebühr für die Bio Zertifizierung steigt.

Auch wenn die Bio Zertifizierung nicht ohne organisatorischen und finanziellen Aufwand möglich ist, sind wir von Happy Coffee glücklich, diesen Schritt gegangen zu sein. Denn so wissen nicht nur wir, dass wir einen guten, glücklichen Kaffee anbieten, sondern können auch euch, unseren Happy Coffee Trinkern, zeigen, dass wir Wert auf ein gutes und nachhaltiges Produkt legen.

 ***
Über die Autorin: Mit Latte Macchiato aus dem heiß geliebten Porzellan-Espressokocher beginnt für Deva ein guter Start in den Tag. Sie hat Philosophie und performative Kunst studiert und lebt und arbeitet in Hamburg. Neben Kaffee interessiert sie gesunde Ernährung, Tanzen und Surfen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Kaffee im Büro
Guter Kaffee im Büro macht Mitarbeiter happy

Guter Kaffee im Büro macht Mitarbeiter und Kunden glücklicher und leistungsfähiger. Wir zeigen wir, welche Kaffee-Regeln es zu beachten gibt.

Vollständigen Artikel anzeigen
Kaffee Flatrate
Kaffee Flatrate: So geht dir der frische Kaffee nie mehr aus

Mit einer Kaffee Flatrate hast du immer frischen Kaffee zur Hand, egal ob unterwegs oder zu Hause. Hier stellen wir die besten Arten vor.

Vollständigen Artikel anzeigen
Berliner Startup Chido´s Mushrooms macht Edelpilze aus Kaffeesatz-Müll
Berliner Startup Chido´s Mushrooms macht Edelpilze aus Kaffeesatz-Müll

7,5 Millionen Tonnen Kaffee werden jedes Jahr gehandelt. Mit Chidos Kaffee landen nur 0,2% des Kaffees in der Tasse, während 99,8% auf dem Müll. 

Vollständigen Artikel anzeigen

Kostenloser Brühguide