Mit dem Gütesiegel „Bio Siegel“ werden Erzeugnisse aus ökologischem Landbau gekennzeichnet.


Bio Siegel
Das deutsche staatliche Bio-Siegel vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft.

Das Bio Siegel ist ein Prüfsiegel, welches nur Produkte tragen dürfen, die bestimmte Auflagen erfüllen. Die Verwendung des Biosiegels ist durch EU-Rechtsvorschriften reglementiert. Der Begriff „Bio“ kann allein stehend nicht geschützt werden, jedoch in das Siegel – also das Wort „Bio“ als Siegel dargestellt – europaweit geschützt.

Produkte, die als Bio-Produkte deklariert und beschrieben werden, müssen zwar den Kriterien des Bio-Siegels entsprechen, aber nicht zwangsläufig auch das Logo des Bio-Siegels tragen. Durch das Bio-Siegel gekennzeichnete Produkte müssen mindestens die Anforderungen der EU-Öko-Verordnung erfüllen und werden regelmäßig (unangekündigten) Überprüfungen unterzogen.

Alternativen zum Bio-Siegel

Auf dem Markt existieren aber eine Fülle anderer, privater Label wobei die Anforderungen hier differieren und teilweiser strenger sind. Den meisten zertifizieren Bio-Siegel dienen die Anforderungen der EG Bio-Verordnung als Zertifizierungsgrundlage.

Die Kriterien der Anbauverbände und die des Bio-Siegels der EG-Ökoverordnung unterscheiden sich zum Teil jedoch erheblich voneinander. Bio-Produkte müssen aber nicht zwangsläufig mit dem Bio Siegel gekennzeichnet sein, die Kennzeichnung zertifizierter Bio-Produkte ist freiwillig. Weil das Biosiegel aber einen großen Vertrauensvorsprung genießt, ist es gleichzeitig auch ein starkes verkaufsförderndes Instrument. Aus diesem Grunde versuchen Produzenten ihre Lebensmittel mit Siegeln zu versehen, die dem bekannten Bio-Siegel ähneln. Das stiftet unter den Verbrauchern große Verwirrung. Mitunter täuschen die Label dem Verbraucher eine Wirklichkeit vor, die nicht so sauber und rein ist, wie es den Anschein hat.

Das Bio Siegel der EG-Ökoverordnung gibt es bereits seit 2001. Es ist das sechseckige Zeichen mit dem Schriftzug „Bio“ in der Mitte (s. Bild). Nur dieses Zeichen steht für die Kriterien der EG-Öko-Verordnung. Da es die Mindestkriterien erfüllt, gilt es unter Verbrauchern als vertrauenswürdig.

Neuerung seit 2010: Das EU Bio Siegel

Seit Juli 2010 müssen verpackte Bio-Lebensmittel, die nach EU-Vorschriften für den ökologischen Landbau produziert wurden, mit dem Bio Siegel gekennzeichnet werden.

EU Organic Logo

 

Auch Importwaren können mit dem Bio Siegel gekennzeichnet werden, sofern sie den Rechtsvorschriften nach EU-Rechtsnormfür den ökologischen Landbau entsprechen. Das bekannte sechseckige Bio-Siegel befindet sich mittlerweile auf gut 65.000 Produkten im Handel. Das Bio Siegel hat jedoch keinen Einfluss auf die Nutzung des deutschen Bio-Siegels. Das kann unverändert, aber auch gemeinsam mit dem EU-Bio-Siegel verwendet werden.

Logo „Euro-Blatt“, Bio-Siegel nach Verordnung (EG) Nr.834/2007 über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen der Europäischen Kommission. Siegerentwurf eines Wettbewerbes für ein neues Logo 2010. Urheber: Dusan Milenkovic, europäische Kommission.

***

Über den Autor: Christian ist Gründer von Happy Coffee. Neben gutem Kaffee interessiert er sich für fairen Handel, Surfen und die Startup Szene.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Kaffee im Büro
Guter Kaffee im Büro macht Mitarbeiter happy

Guter Kaffee im Büro macht Mitarbeiter und Kunden glücklicher und leistungsfähiger. Wir zeigen wir, welche Kaffee-Regeln es zu beachten gibt.

Vollständigen Artikel anzeigen
Kaffee Flatrate
Kaffee Flatrate: So geht dir der frische Kaffee nie mehr aus

Mit einer Kaffee Flatrate hast du immer frischen Kaffee zur Hand, egal ob unterwegs oder zu Hause. Hier stellen wir die besten Arten vor.

Vollständigen Artikel anzeigen
Berliner Startup Chido´s Mushrooms macht Edelpilze aus Kaffeesatz-Müll
Berliner Startup Chido´s Mushrooms macht Edelpilze aus Kaffeesatz-Müll

7,5 Millionen Tonnen Kaffee werden jedes Jahr gehandelt. Mit Chidos Kaffee landen nur 0,2% des Kaffees in der Tasse, während 99,8% auf dem Müll. 

Vollständigen Artikel anzeigen

Kostenloser Brühguide