Alle Jahre wieder, kurz bevor die Sommerferien anfangen, geistert ein großes Thema in den Medien herum: Wie verliere ich noch schnell ein paar Pfunde, um am Strand möglichst gut auszusehen? Als schnellen Weg zur Bikinifigur hört man in letzter Zeit immer öfter das Stichwort „Detox Kur“. Mit einer Detox Kur soll der Körper entgiftet werden, man soll sich leichter, gesünder und frischer fühlen. Dabei geht es in erster Linie nicht unbedingt um die Gewichtsabnahme, sondern um die Reinigung der inneren Organe wie Leber, Galle, Nieren und Darm. Doch damit man, zum Beispiel in Frauenzeitschriften, damit Auflage machen kann und damit man mit Detox auch Geld verdienen kann, werden die Beauty-Aspekte einer Detox Kur meist in den Vordergrund gestellt: strafferes Bindegewebe, ein strahlender Teint, ein flacherer Bauch, glänzende Haare und natürlich etwas weniger Speck um die Hüften.

Detox Kuren in den unterschiedlichsten Varianten

Detox Kuren gibt es in allen Formen: als do-it-yourself-Kur die man zu Hause nachmachen kann, in Pulver- oder Pillenform, als Diätprogramm mit Obst- und Gemüsesäften. Verschiedene Detox Pläne gehen das Thema unterschiedlich an. Das fängt beim Entgiften mit einem einzigen Safttag an und hört beim „Clean Eating“ über mehrere Wochen noch längst nicht auf. Wir haben uns die verschiedenen Optionen mal näher angeschaut und durchleuchten, was dran ist am Ernährungstrend Detox Kur. Wir wollen wissen: Lohnt sich eine Detox Kur oder quält man sich völlig umsonst, nur um am Ende doch wieder dem Jo-Jo-Effekt zu erliegen?

Gift

Photo by gonzales2010

Wovon muss ich mich überhaupt entgiften?

Unser Körper ist von den vielen industriell verarbeiteten Lebensmitteln, die wir tagtäglich zu uns nehmen, aus dem Gleichgewicht geraten. Das bedeutet, dass die Balance von Basen und Säuren oft nicht so oft, wie sie bei einem vollständig gesunden Menschen sein sollte. Die Folgen davon sind vielseitig. Das kann Schlappheit und chronischer Müdigkeit bedeuten, aber auch Übergewicht, stetige Magenschmerzen, hoher Blutdruck und Haut- und Bindegewebeprobleme (Stichwort: Cellulite!).

Mit einer Detox Kur soll der Stoffwechsel wieder in Schwung gebracht werden und der Körper von all dem Ballast und der Übersäuerung befreit werden. Indem man eine bestimmte Weile auf gewisse Lebensmittel verzichtet, werden die Defizite, die durch die einseitige Ernährung, Stress und Schlafmangel verursacht werden, wieder ausgeglichen. Zu den Nahrungsmitteln, die unser körpereigenes Entgiftungssystem belasten, gehören zum Beispiel Nikotin und Koffein sowie tierische Produkte (Milchprodukte und vor allem Fleisch und Wurst).

Die meisten Detox Kuren sind deshalb nicht nur vegetarisch, sondern vegan – sie verzichten ganz auf tierische Produkte.

Detox Kur – ist das nicht das gleiche wie Fasten?

Im Unterschied zu einer Fastenkur wird bei einer Detox Kur sehr wohl gegessen. Ein wichtiges Credo des Detoxing ist, dass man dabei keinen Hunger leidet. Wenn der Körper fastet, dann reduziert der Körper seinen Kalorienbedarf und arbeitet nur noch auf Sparflamme. Die Folge, sobald man wieder beginnt, normal zu essen, ist meist der gefürchtete Jo-Jo-Effekt: man nimmt alles abgenommene Gewicht wieder zu und hat meist sogar mehr auf den Rippen als vorher. Beim Entgiften soll also nicht unbedingt viel weniger, sondern nur anders gegessen werden. Da sich der Körper aber erst einmal auf die neue Nahrungszufuhr umstellen muss kann es durchaus sein, dass sich zunächst ein Hungergefühl einstellt.

Verschiedene Detox Kuren

Der 14-Tage-Detox-Plan von freundin

Die Frauenzeitschrift freundin hat einen eigenen 14-Tage-Detox-Plan entwickelt. Die freundin Detox Kur basiert vor allem auf der Einnahme von Suppen und Säften. Sie richtet sich hauptsächlich an Frauen, die einen Großteil ihrer Zeit zu Hause verbringen und sich mehrmals tägliche frische Suppen und Säfte zubereiten können. Zudem sollten sie sich auch täglich Zeit freischaufeln können, um „sich zu verwöhnen“. Laut der freundin Detox Kur lassen sich die Gerichte „gut vorbereiten und zur Arbeit mitnehmen“, man muss aber schon extrem gut organisiert sein, um diesen Detox Plan in seinen normalen Arbeitsalltag integrieren zu können. Sehr wichtig für die zwei Entgiftungswochen ist das Wassertrinken. Mindestens zwei Liter Wasser pro Tag werden empfohlen, am besten Heilwasser.

Das Programm für Entschlossene: „Martha’s Vineyard Diet Detox“

Die Fitnesszeitschrift Shape stellte kürzlich den kompletten Plan der amerikanischen Marthas’s Vineyard Diet Detox Kurz zur Verfügung. Auch hier gilt, wie bei der Freundin: feste Nahrung ist strengstens verboten. Suppen und Säfte sind die Grundlage, allerdings muss man hier ganze 21 Tage lang durchhalten. Das strenge Regime verspricht allerdings umgehende Erfolge:

„Sie entlastet die Verdauungsorgane, so kann der Körper neue Energie tanken. Und vor allem: In nur drei Wochen können Sie mehr als zehn Kilo verlieren!“

Damit nach den drei Wochen nicht sofort wieder in den alten Trott verfallen wird, sorgen 6 weitere Aufbautage dafür, dass sich der Körper wieder langsam an feste Nahrung gewöhnt. Das Manko: drei Wochen sind eine lange Zeit, um Durchzuhalten. Wer über zwanzig Tage lang nur Flüssignahrung zu sich nimmt, hat eventuell das Gefühl, sich zu sehr einschränken zu müssen. Es besteht die Gefahr, dass man danach umso sehr in die Vollen haut, weil man eben so lange auf etwas verzichten musste.

Die Trendsetter: Die Detox Kur von Our Clean Journey

Detox Kur

Photo by Livin‘ Spoonful

Besonders in, besonders bei der jüngeren Generation, sind derzeit die Detox Pläne von Our Clean Journey. Die Studentinnen aus München haben sich auf Instagram, Youtube und in ihrem Blog einen Namen gemacht und propagieren einen „cleanen“ Lifestyle. Ihre Detox-Pläne, die man auf ihrer Webseite für ein geringes Entgelt kaufen und runterladen kann, sind auf fünf Tage ausgelegt und zum Selber Kochen gedacht. Dabei verzichtet man für diese Zeit auf Nikotin, Koffein, Weizen, Salz tierische Produkte und Alkohol. Die Autorin dieses Artikels hat sich bereits selbst an den 5-Tage-Detox-Plan gewagt, wie es ihr dabei ergangen ist, könnt ihr hier nachlesen.

Die Detox Kur von Our Clean Journey ist insofern empfehlenswert, dass sie auf gesunde, ausreichende Ernährung Wert legt und zudem andere Aspekte wie Sport und Bewegung im Alltag mit einbezieht. Kritisieren könnte man das Schönheitsideal, dass durch die durchwegs durchtrainierten und sehr schlanken Betreiberinnen von Our Clean Journey propagiert wird.

Detox Kur für Faule: Detox Kapseln

Manche Pülverchen und Pillen versprechen, den Körper zu entgiften, ohne dass man dabei seine Gewohnheiten verzichten muss. Das Wurstbrötchen zum Frühstück sei ebenso erlaubt wie das Gläschen Wein am Abend, Hauptsache man vergisst nicht, die Detox Kapseln zu sich zu nehmen. Diätetische Lebensmittel in Kapsel- und Pulverform versprechen das Beheben von Leberfunktionsstörungen, die Reduzierung der Schwermetallbelastung im Körper und die Reinigung des Darms. Dass solche Heilversprechen oftmals mit Vorsicht zu genießen sind, das haben unlängst englische Forscher herausgefunden. Der Leiter der Untersuchung, Pathologie-Professor Sir Colin Berry, resümierte in der Welt:

„Es ist ganz leicht, zu entgiften: Lassen Sie einfach Ihren Körper die großartigen Systeme nutzen, die er über Tausende von Jahren entwickelt hat, um alles loszuwerden, was Sie krank macht“

Fazit:

Wer seinem Körper etwas Gutes tun möchte, dem kann es sicherlich nicht schaden, für einen gewisse Zeitraum ein- bis zweimal im Jahr auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Man sollte jedoch auf jeden Fall darauf achten, nicht zu hungern und immer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen – und trotzdem nicht den Spaß am guten Essen zu verlieren. Um dauerhaft an Gewicht zu verlieren, ist eine Detox Kur nicht zu empfehlen. Manchmal bietet eine Detox Kur aber einen willkommenen Anlass zur dauerhaften, nachhaltigen Veränderung der Ernährungsgewohnheiten.

***

Über die Autorin: Sandra hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studiert. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Leidenschaften sind Nachhaltigkeit, sowie die Unterstützung der nachhaltigen Fischräucherei ihres Bruders. Die passionierte Teetrinkerin ist seit Happy Coffee auch zu einem Kaffee-Fan geworden.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Clean Eating
Clean Eating: Alles über die gesunde Ernährung ohne Zucker und Zusatzstoffe

Clean Eating steht für natürliche und unverarbeitete Lebensmittel. Lies hier, wieso dieser Ernährungsstil bunt ist und dein Leben verändern wird!
Vollständigen Artikel anzeigen
Grüner Tee
Wie dir grüner Tee beim Abnehmen hilft

Grüner Tee wird weltweit ein immer beliebteres Getränk, nicht zuletzt wegen seiner vielen positiven Wirkungen auf Körper und Geist. Grüner Tee ist längst nicht mehr nur im Teefachgschäft erhältlich. Ob…

Vollständigen Artikel anzeigen
Kaffee oder Tee?
Kaffee oder Tee: Welches Heißgetränk ist besser für dich?

Kaffee oder Tee sind die ewigen Rivalen. Wo trinkt man Kaffee und wo Tee? Was ist gesünder, macht schöner und wacher? Finde es heraus!

Vollständigen Artikel anzeigen

Kostenloser Brühguide